Populisten-Poker

Spielen, Spaß haben und Politik verstehen – geht das überhaupt zusammen? Der Bremer Jugendring möchte euch dazu einladen, euch beim Spiel „Populisten-Poker“ selbst davon zu überzeugen.

Um was geht’s?

In Anlehnung an die Internetseite www.derkleinepopulist.de hat der Bremer Jugendring das Spiel „Populisten-Poker“ entworfen. Dabei könnt ihr selbst die Rolle des „kleinen Populisten“ einnehmen und spielerisch lernen, seine Argumentationsweise zu verstehen. Ihr gewinnt einen Einblick, wie verkürzt und vereinfachend populistische Äußerungen sind und erfahrt andererseits, wie „verlockend“ solche Argumente erscheinen können. In der anschließenden Reflexion möchten wir mit euch darüber sprechen, warum das so ist und wie spannend es sein kann, sich seine eigene Meinung zu politischen Themen zu bilden.

Ihr entwickelt damit eine kritische Perspektive auf politische Stellungnahmen und wie sie in der Gesellschaft diskutiert werden. Durch eure Erfahrungen beim Populisten-Poker könnt ihr mit pfiffigen Argumenten selbst in der Diskussion mitmischen.

Wie läuft das ab?

In einer Gruppe fühlt ihr dem kleinen Populisten ca. 90 – 120 Minuten gründlich auf den Zahn. Die Gruppengröße beträgt bestenfalls ca. 8 Personen – größere Gruppen können aber auch aufgeteilt werden.

Bei wem kann ich mich melden?

Bei Interesse schreibt gerne eine Mail an Kerstin Panzer:  kerstin.panzer@bremerjugendring.de.

Eine Kurzinfo zum Mitnehmen ist HIER nochmal zusammengefasst.