25. August 2022

#spreadyourrights geht jetzt erst richtig los!

Ein toller, abwechslungsreicher und intensiver Ferienworkshop geht zu Ende. Drei Tage lang, vom 22. bis zum 24. August, haben Jugendliche zwischen 13 und 16 Jahren zusammen über ihre Rechte als Schüler*innen diskutiert, gemeinsam dazugelernt und kreative, professionelle Instagram-Beiträge entwickelt.

 

 

Was bedeutet Meinungsfreiheit in der Schule? Gilt die Pressefreiheit auch für Schüler*innenmedien?

Wie können junge Menschen ihr Recht auf Schutz auch in der Schule einfordern?

Was muss unbedingt gegen Rassismus und Ausgrenzung getan werden?

In Gruppen wurden diese wichtigen Themen ausgesucht, dazu recherchiert, Bilderstories entwickelt, die eigene Mission formuliert, kurze Texte geschrieben und Fotos geknipst.

 

 

Am zweiten Tag gab es dann viel Wissen über die Nutzung von Instagram – mit der Unterstützung von Profis von Bremen Next und der Agentur vomhörensehen. Außerdem haben sich die Gruppen richtig ins Zeug gelegt und bereits die Formate „Karussel“ (eine Abfolge von einzelnen Bildern, Texten und Videos) und „Reel“ (kurzes Video) ausprobiert und mit Inhalt gefüllt.

 

 

Besondere Highlights gab es auch: Zusammen mit Bremen Next haben wir einen Radiobeitrag produziert, der dann live ausgestrahlt wurde! Hier könnt ihr ihn (mit freundlicher Genehmigung von Radio Bremen) nochmal anhören:

 

Außerdem kam auch buten un binnen vorbei, begleitete uns den ganzen zweiten Tag lang und berichtete dann (Hier geht’s zum Beitrag!).

Am dritten Tag wurden erste Ideen zum Aussehen, Name und Logo des ersten Schüler*innenrechte-Insta-Kanals für Schüler*innen im Land Bremen entworfen. Und das Schönste ist: Fast alle Teilnehmenden wollen sich weiterhin treffen und schon bald zusammen den Kanal ins Leben rufen und mit Beiträgen bestücken.

Ihr hört von uns! #spreadyourrights!

 

 


Zur Artikelsammlung »